Archiv | Impressum | Datenschutz
15. Mai 2010
Nerd 2.0

FritzBox 7270 bald mit IPv6 für jeden

Nachdem es zur CeBit 2009 erstmals eine Testfirmware mit IPv6 für die FritzBox 7270 vorgestellt wurde, ist der IPv4 Nachfolger nun in die neuste „Vorschau auf die offizielle Firmware“ gewandert, sollt also in nächster Zeit, per Firmwareupdate auf jede Box wandern. Nun fehlen also nur noch die ISPs und IPv6 kann kommen. (1&1 liefert auf jeden Fall noch keine Adressen)

Interessant wird aber, was sich bei einem Umstieg der Internetbevölkerung auf v6 alles ändern wird. Wird mein Surfverhalten anhand meines statischen Blockes gespeichert (Datenschutz adé)? Kann ich eine IP-Sperre einfach umgehen, indem ich die Adressen in meinem Block wechsel oder gilt eine Sperre dann für den ganzen Block? Wie teuer werden die neuen Adresse bei Webservern oder bekomme ich dort auch Blöcke?

Wird auf jeden Fall interessant.

Update: Gerade bin ich im 1&1 Blog auf diesen Beitrag zum Thema gestoßen, sehr interessant :-)

Ähnliche Beiträge:
Neue FritzBox 7270 Firmware ohne IPv6
Große Schritte und kleine Aktualisierungen
Arbeiten an Fun-Synchro 2 schreiten voran
www.Fun-Synchro.de startet neu!
Die neuen Blogspammer!

Kommentieren